AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Deutscher Fachverlag GmbH (im Folgenden Verlag genannt) und dem Nutzer gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Nutzer i.S.d. AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

§ 2 Gegenstand des Vertrages und Leistungen

Der Deutsche Fachverlag liefert sein Angebot dfv.Training ausschließlich auf Grundlage dieser Bezugsbedingungen.  Das Anlegen eines dfv.Training -Zugangs samt Zugangsdaten (bestehend aus E-Mail und Passwort) berechtigt zur Lernverwendung des gebuchten Angebots auf der Plattform. Die angebotenen Kurse (kostenpflichtig oder kostenlos) können für die Dauer von drei Jahren genutzt werden. Nach Ablauf dieses Zeitraums wird der Kurs automatisch aus dem Portal des Nutzers entfernt. Der Nutzer ist befugt, das Material zum privaten oder sonstigen eigenen Gebrauch (§ 53 UrhG) zu nutzen; eine kommerzielle Weiterverwertung im Sinne des § 87 b UrhG ist nicht gestattet.

§ 3 Anmeldung

Der Nutzer hat die Möglichkeit sich für dfv.Training online anzumelden. Die Online-Anmeldung erfolgt direkt über das entsprechende Formular auf unseren Internetseiten. Der Vertrag erhält auch ohne Unterschrift Gültigkeit, sobald das Formular vollständig ausgefüllt und online abgesendet wurde. Die erforderlichen Zugangsdaten (bestehend aus E-Mail und Passwort) vergibt sich der Nutzer bei der Anmeldung selbst. 

§ 4 Pflichten und Selbstverantwortung des Nutzers

Der Nutzer ist verpflichtet, seine persönlichen Zugangsdaten geheim zu halten. Er hat den Verlag umgehend davon zu informieren, wenn ein Dritter von dem Passwort Kenntnis erhält, soweit ihm dies bekannt ist. Bei Nichtbeachtung dieser Nutzungsbedingungen, insbesondere bei Weitergabe der persönlichen Zugangsdaten, ist der Verlag berechtigt, den dfv.Training -Account entschädigungslos zu sperren. Der Nutzer ist für einen eventuellen Missbrauch/Verlust seines Benutzernamens und Passwortes selbst verantwortlich.

§ 5 Widerrufsbelehrung

Als Verbraucher haben Sie ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir wie folgt belehren:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Deutscher Fachverlag GmbH, Mediadidact, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt, Telefon: 069/7595-2212, Telefax: 069/7595-2250, E-Mail-Adresse: training@dfv.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Ein Muster-Widerrufsformular finden Sie als PDF-Dokument hier.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 6 Sperrung

Der Verlag ist berechtigt, jede Zugangsberechtigung zu dfv.Training, die mit Hilfe falscher bzw. vorgetäuschter Nutzerdaten zustande gekommen ist, zu sperren.

§ 7 Gültigkeit der Nutzungsbedingungen

Diese Nutzungsbedingungen sind bis auf weiteres gültig. Änderungen bedürfen der Schriftform. Es gilt die Zustellung per E-Mail als formgerecht.

§ 8 B2B-Verträge

Ist der Nutzer kein Verbraucher im Sinne des § 13 BGB gilt § 5 dieser AGB nicht. Die übrigen Bestimmungen bleiben unberührt.

§ 9 Online-Streitbeilegungsverfahren

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.